In diesen zwei Workshop-Tagen nähern wir uns den Themen Führung und Organisation mit einer analysierenden Haltung, Fragestellungen, Übungen, Experimenten und Reflexionen. Dabei gehen wir interaktiv mit Ihren ganz konkreten Anliegen aus dem Arbeits- bzw. Projektkontext vor und nähern uns diesem stufenweise. Wir nehmen dabei verschiedenen Sichtweisen auf Führung und Organisation ein, mit dem Ziel unsere Grenzen und die unserer Organisation kennen und akzeptieren zu lernen:

  • Abgrenzung zwischen Management und Führung
  • Klärung von Begriffen aus dem Führungs-und Organisationskontext
  • Wie erleben Sie Führung bzw. sich selbst als Führungskraft?
  • Vom Irrglauben, Menschen motivieren und zielgerichtet leiten zu können.
  • Wie funktionieren eigentlich Organisationen?
  • Wie erleben Sie Ihre Organisation?
  • Wie können Führungskräfte mit unausgesprochenen Erwartungshaltungen umgehen und sie dazu nutzen, sogenannte blinde Flecken bei der Führungsarbeit zu verändern.
  • Wie kann die Technik des Tetralemmas bei Entscheidungen unterstützen?

[veranstaltungsliste skey=FUO]

Zielgruppe

  • Projektleiter
  • Führungskräfte
  • Projektcoaches
  • Kollegialer Coach
  • Berater
  • Coach
  • Product Owner
  • Scrum Master
  • Agiler Coach

Inhalt

  • Klärung und Begriffsbildung zum Thema Führung
  • Unterscheidung: Handeln und Entscheiden in kausalen und in komplexen Situationen
  • Reflexion über Führung in der eigenen Organisation
  • Ökonomische Gründe für neue Führungs- und Organisationsmodelle
  • Strukturaufstellung mit Tetralemma nach I. Sparrer und M. Varga : Grundlagen und Übungen im Kontext von Entscheidungen
  • Arbeit mit Glaubenspolaritäten (GPA-Schema) im Kontext unterschiedlicher Bedürfnisse und Werte bei Führung

Voraussetzungen

Idealerweise Vorkenntnisse und Erfahrungswissen zu Kommunikation, Moderation, Konfliktmanagement, konstruktive Konfliktlösungen, Konfliktmoderation, Verhandlungstechniken und Coaching-Werkzeuge.

Durchführungshinweise

Sie lernen anhand Ihrer eigenen Praxisbeispiele aus Ihrem beruflichen Umfeld. Damit lernen Sie nicht nur die einzelnen Techniken, sondern erhalten auch regelmäßig Möglichkeiten für Feedback und Selbstreflexion, die Ihnen wichtige Impulse für Ihre persönliche Weiterentwicklung liefern.