Im Berufsalltag reicht es nicht mehr aus, nur einige Kommunikations- und Konfliktmanagement-Kompetenzen vorzuweisen. Themen wie Selbstorganisation, Rollenkonflikte, Arbeitsbalance, Eigenverantwortung, Coaching- und Führungskompetenzen, Dynamik und Komplexität innerhalb und außerhalb der Organisation nehmen stark zu.

Oft werden die MitarbeiterInnen nicht oder nur unzureichend von ihren Organisationen darin unterstützt, diese vielen verschiedenen Anforderungen im Berufsumfeld zu meistern. Interventionen bspw. Fortbildungsmaßnahmen erfolgen i.d.R. immer noch reaktiv, d.h. im Nachgang, wenn bereits ein gewisser Leidensdruck erlebt wird bzw. die ersten Konflikte und Verschleißerscheinungen bei den MitarbeiterInnen als auch der Organisation auftauchen.

Stellen Sie sich aktiv diesen Herausforderungen mit der Ausbildung zum Kollegialen Coach!

Eckdaten:

  • Berufsbegleitend
  • Abschluss: Zertifikat „Ausgebildeter kollegialer Coach“
  • Dauer: 1 Jahr
  • 20 Schulungstage verteilt auf 4 Kombinationsblöcke à 1 Woche
  • Bereits besuchte oose-Seminare werden anerkannt
  • Veranstaltungsort: Hamburg
  • Beinhaltet hohen berufsbegleitenden Praxistransfer, Literaturstudium & Arbeit in kollegialen Gruppen
  • Je 2 Ausbildungsgänge pro Jahr, Start jeweils im April und Oktober eines jeden Jahres
  • FAQ – Häufige Fragen zum Ausbildungsgang Kollegialer Coach

Das Ausbildungskonzept wurde von mir entwickelt und aufgebaut, die einzelnen Workshops führe ich zusammen mit oose-KollegInnen durch.

Weitere Informationen und Anmeldung bei oose

Kollegialer-Coach-400x400-LoSat