Vor­trag auf der SEA­CON-Kon­ferenz, 6/2012 in Ham­burg

In unser­er Branche sind wir es gewohnt, konkrete Lösun­gen für „Prob­leme“ zu liefern. Egal in welch­er Rolle Sie arbeit­en – diese Fähigkeit & Kom­pe­tenz vere­int uns. Bei der Konkretisierung geht es dann oft darum, was „richtig“ und was „falsch“ ist, was wiederum unsere Kom­mu­nika­tion & Arbeit­skul­tur bee­in­flusst. Diese Vorge­hensweise ein­er eher mech­a­nis­tis­chen Welt­sicht hat Stärken aber auch Gren­zen. Aus sys­temis­ch­er Sicht lassen sich Lösun­gen auch anders entwick­eln. Und diese Ander­sar­tigkeit erschließt neue Lösungsräume.

In diesem Work­shop ler­nen wir die wichtig­sten Unter­schiede am Beispiel der Fach- und Prozess­ber­atung ken­nen. Erleben Sie die Unter­schiedlichkeit der mech­a­nis­tis­chen und sys­temis­chen Herange­hensweise an ein „Prob­lem“ durch eine konkrete Übung. Am Ende dieses Work­shops haben Sie einen Ein­druck darüber gewon­nen, wann welche Herange­hensweise Sinn macht und möglicher­weise ihre Lei­den­schaft für die sys­temis­che Arbeit ent­deckt.