Work­shop: OOP-Konferenz Mün­chen, 26.01.2015

In die­ser Ses­si­on geht es dar­um, Kol­le­gia­les Coa­ching erleb­bar zu machen. Nach einem kur­zen Theorie-Slot haben Sie die Mög­lich­keit, kon­kre­te Coaching-Werkzeuge zu einem bestimm­ten The­men­feld ken­nen­zu­ler­nen und gleich ange­lei­tet zu üben. Dazu ste­hen die vier Anwen­dungs­be­rei­che Kom­mu­ni­ka­ti­on, Kon­flik­te, Krea­ti­vi­tät und Füh­rung zur Ver­fü­gung. Sie erle­ben, wel­che Wirk­kraft gegen­sei­ti­ges Kol­le­gia­les Coa­ching und Arbei­ten auf Augen­hö­he ent­wi­ckeln kann und Sie eben­so wie Ihre Orga­ni­sa­ti­on befä­higt, Über­ra­schun­gen und Ände­run­gen zu hand­ha­ben.

Ziel­pu­bli­kum: Füh­rungs­kräf­te, Pro­jekt­lei­ter, Scrum Mas­ter, Agi­le Coach, Ent­wick­ler, System-Analytiker, Archi­tek­ten
Vor­aus­set­zun­gen: Kei­ne Vor­kennt­nis­se
Schwie­rig­keits­grad: Fort­ge­schrit­ten

Sie ler­nen:
• die wich­tigs­ten Anwen­dungs­be­rei­che des Kol­le­gia­len Coa­chings ken­nen
• wel­che Vor­tei­le Ihnen und Ihrer Orga­ni­sa­ti­on dar­aus erwach­sen kön­nen
• kon­kre­te Coaching-Werkzeuge ken­nen und anzu­wen­den
• zahl­rei­che Erkennt­nis­se ande­rer Teil­neh­me­rIn­nen ken­nen
• zu reflek­tie­ren

Aus­führ­li­che Beschrei­bung:
Seit gerau­mer Zeit reicht es im Berufs­all­tag nicht mehr nur aus, eini­ge Kommunikations- und Konfliktmanagement-Kompetenzen vor­zu­wei­sen. The­men wie Selbst­or­ga­ni­sa­ti­on, Inha­ber­schaft von Mehr­fach­rol­len inner­halb einer Orga­ni­sa­ti­on, Arbeits­ba­lan­ce, Eigen­ver­ant­wor­tung, Coaching- und Füh­rungs­kom­pe­ten­zen, Dyna­mik und Kom­ple­xi­tät in Pro­zes­sen, in der Orga­ni­sa­ti­on und im Umfeld neh­men stark zu. Um die­se vie­len ver­schie­de­nen Anfor­de­run­gen im Berufs­um­feld bedie­nen zu kön­nen, wer­den die Mit­ar­bei­te­rIn­nen meist nicht oder nur unzu­rei­chend von ihrer Orga­ni­sa­ti­on vor­be­rei­tet bzw. hin ent­wi­ckelt. Inter­ven­tio­nen bspw. Fort­bil­dungs­maß­nah­men erfol­gen oft reak­tiv, d.h. erst wenn bereits ein gewis­ser Lei­dens­druck erlebt wird bzw. und die ers­ten Kon­flik­te und Ver­schleiß­erschei­nun­gen bei den Mit­ar­bei­te­rIn­nen als auch der Orga­ni­sa­ti­on auf­tau­chen.
In die­ser Ses­si­on geht es dar­um, Kol­le­gia­les Coa­ching erleb­bar zu machen.
Nach einem kur­zen Theorie-Slot haben Sie die Mög­lich­keit kon­kre­te Coaching-Werkzeuge zu einem bestimm­ten The­men­feld ken­nen zu ler­nen und auch gleich ange­lei­tet zu üben. Dazu ste­hen fol­gen­de vier Anwen­dungs­be­rei­che zur Ver­fü­gung, aus denen Sie eines zum Üben aus­wäh­len: Kom­mu­ni­ka­ti­on, Kon­flik­te, Krea­ti­vi­tät und Füh­rung.
So erle­ben Sie sofort, wel­che Wir­kungs­kraft gegen­sei­ti­ges Kol­le­gia­les Coa­ching und Arbei­ten auf Augen­hö­he ent­wi­ckeln kann.

Gemein­sam mit Tina Busch und Bernd Oes­te­reich

OOP-Homepage