Work­shop: OOP-Kon­ferenz München, 26.01.2015

In dieser Ses­sion geht es darum, Kol­le­giales Coach­ing erleb­bar zu machen. Nach einem kurzen The­o­rie-Slot haben Sie die Möglichkeit, konkrete Coach­ing-Werkzeuge zu einem bes­timmten The­men­feld ken­nen­zuler­nen und gle­ich angeleit­et zu üben. Dazu ste­hen die vier Anwen­dungs­bere­iche Kom­mu­nika­tion, Kon­flik­te, Kreativ­ität und Führung zur Ver­fü­gung. Sie erleben, welche Wirkkraft gegen­seit­iges Kol­le­giales Coach­ing und Arbeit­en auf Augen­höhe entwick­eln kann und Sie eben­so wie Ihre Organ­i­sa­tion befähigt, Über­raschun­gen und Änderun­gen zu hand­haben.

Zielpub­likum: Führungskräfte, Pro­jek­tleit­er, Scrum Mas­ter, Agile Coach, Entwick­ler, Sys­tem-Ana­lytik­er, Architek­ten
Voraus­set­zun­gen: Keine Vorken­nt­nisse
Schwierigkeits­grad: Fort­geschrit­ten

Sie ler­nen:
• die wichtig­sten Anwen­dungs­bere­iche des Kol­le­gialen Coach­ings ken­nen
• welche Vorteile Ihnen und Ihrer Organ­i­sa­tion daraus erwach­sen kön­nen
• konkrete Coach­ing-Werkzeuge ken­nen und anzuwen­den
• zahlre­iche Erken­nt­nisse ander­er Teil­nehmerIn­nen ken­nen
• zu reflek­tieren

Aus­führliche Beschrei­bung:
Seit ger­aumer Zeit reicht es im Beruf­sall­t­ag nicht mehr nur aus, einige Kom­mu­nika­tions- und Kon­flik­t­man­age­ment-Kom­pe­ten­zen vorzuweisen. The­men wie Selb­stor­gan­i­sa­tion, Inhab­er­schaft von Mehrfachrollen inner­halb ein­er Organ­i­sa­tion, Arbeits­bal­ance, Eigen­ver­ant­wor­tung, Coach­ing- und Führungskom­pe­ten­zen, Dynamik und Kom­plex­ität in Prozessen, in der Organ­i­sa­tion und im Umfeld nehmen stark zu. Um diese vie­len ver­schiede­nen Anforderun­gen im Beruf­sum­feld bedi­enen zu kön­nen, wer­den die Mitar­bei­t­erIn­nen meist nicht oder nur unzure­ichend von ihrer Organ­i­sa­tion vor­bere­it­et bzw. hin entwick­elt. Inter­ven­tio­nen bspw. Fort­bil­dungs­maß­nah­men erfol­gen oft reak­tiv, d.h. erst wenn bere­its ein gewiss­er Lei­dens­druck erlebt wird bzw. und die ersten Kon­flik­te und Ver­schleißer­schei­n­un­gen bei den Mitar­bei­t­erIn­nen als auch der Organ­i­sa­tion auf­tauchen.
In dieser Ses­sion geht es darum, Kol­le­giales Coach­ing erleb­bar zu machen.
Nach einem kurzen The­o­rie-Slot haben Sie die Möglichkeit konkrete Coach­ing-Werkzeuge zu einem bes­timmten The­men­feld ken­nen zu ler­nen und auch gle­ich angeleit­et zu üben. Dazu ste­hen fol­gende vier Anwen­dungs­bere­iche zur Ver­fü­gung, aus denen Sie eines zum Üben auswählen: Kom­mu­nika­tion, Kon­flik­te, Kreativ­ität und Führung.
So erleben Sie sofort, welche Wirkungskraft gegen­seit­iges Kol­le­giales Coach­ing und Arbeit­en auf Augen­höhe entwick­eln kann.

Gemein­sam mit Tina Busch und Bernd Oestere­ich

OOP-Home­page