KC Broschüre 300x218[1]

Neues aus der Ausbildungsgruppe Oktober 2014

Diese Blog-Beitrag erschien zuerst auf oose
Unsere Aus­bil­dungs­gruppe zum Kol­le­gialen Coach im Okto­ber 2014 ist rest­los aus­ge­bucht und erfol­gre­ich ges­tartet!

Nach ein­er inten­siv­en Lern- und Übungswoche in Ham­burg sind die Teil­nehmerIn­nen mit­tler­weile wieder in ihren Unternehmen angekom­men und kön­nen dort gle­ich das Gel­ernte aus den The­men Kom­mu­nika­tion, Mod­er­a­tion, Visu­al­isierung sowie Grund­la­gen und kon­struk­tive Kon­flik­tlö­sungsan­sätze aus­pro­bieren. Es war schön mit zu erleben, wie wir inner­halb ein­er Woche voneinan­der ler­nen kon­nten, wie sich sprach­liche Verän­derun­gen in der Kom­mu­nika­tion vol­l­zo­gen, eine Feed­back-Kul­tur ent­stand, wie sich­er die Teil­nehmerIn­nen began­nen Gesprächssi­t­u­a­tio­nen für die Gruppe zu mod­erieren und zu visu­al­isieren und und und…

Ins­ge­samt gibt es 3 Peer­groups, die den Lern- und Übung­sprozess zwis­chen den einzel­nen Kom­bi­na­tions­blöck­en unter­stützen. Inner­halb der Peer­groups wer­den Fra­gen­stel­lun­gen und The­men (sowie beglei­t­ende Lit­er­atur) disku­tiert sowie die Inhalte der einzel­nen Aus­bil­dungs­bausteine (die Kom­bi­na­tio­nen) nach- und vor­bere­it­et. All das erfol­gt frei­willig und indi­vidu­ell – die Aus­bil­dung soll unter­stützend wirken und nicht über­las­tend!

Im Jan­u­ar 2015 set­zt dann die 2. Kom­bi­na­tion das Gel­ernte fort: Wir wer­den Kon­flik­t­man­age­ment ver­tiefen sowie die Gruppe mit diversen Coach­ing-Tech­niken für den Beruf­sall­t­ag ver­sor­gen. Während dieser Woche begin­nt dann auch die beglei­t­ende Super­vi­sion durch die Trainer­In­nen, d.h. jede/r erhält eine Super­vi­sion­sstunde, in der wir den Trans­fer in die Organ­i­sa­tion sowie die per­sön­liche Weit­er­en­twick­lung reflek­tieren wer­den.

Uns hat die Woche sehr viel Spaß gemacht und wir freuen uns über die motivierte und inten­sive Zusam­me­nar­beit der Gruppe.

P.S.: Die näch­ste Aus­bil­dungs­gruppe startet im April 2015!